Soft Skills im Lebenslauf

Wie Sie zum Vorzeigekandidaten avancieren
Soft Skills sind ein viel diskutiertes Thema. Egal, in welcher Branche man tätig ist oder wo man frisch einsteigen möchte, über eines sind sich die Experten einig: Ohne Soft Skills geht es nicht! Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Und wie kann man diese Soft Skills nutzen, um seinem Lebenslauf den letzten Schliff zu verpassen? Hier finden Sie es heraus.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Soft Skills?
Wieso sind Soft Skills so wichtig?
Wie grenzt man Soft Skills von Hard Skills ab?
Wo führt man die Soft Skills an?
Soft Skills identifizieren: Eine Schritt für Schritt – Anleitung:
Soft Skills nach Berufsgruppen
Unser Tipp:

 

Was sind Soft Skills?

Unter Soft Skills versteht man jene Fähigkeiten, die über das Fachwissen hinausgehen, also alles jenseits der Fachkompetenz, das für die Ausübung des Berufes erforderlich ist. Klingt zunächst etwas technisch, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Soft Skills können nämlich dazu dienen, Ihrem Lebenslauf die persönliche Note zu verleihen und ihn ansprechender zu gestalten.

 

Wieso sind Soft Skills so wichtig?

Gerne werden Soft Skills auch als Schlüsselkompetenzen bezeichnet, da sie für die Ausübung des Berufes zwingend erforderlich sind. Mehr als das sogar: Nur durch eine gute Kombination aus Fachkompetenzen und den entsprechenden Soft Skills ist beruflicher Erfolg möglich. Was nützt einem Verkäufer beispielsweise das beste Fachwissen über sein Produkt, wenn ihm das Kommunikationstalent fehlt, um dieses auch bei den Kunden zu bewerben? Genauso wenig wird ein Sozialarbeiter erfolgreich sein, der zwar das theoretische Wissen über Suchtverhalten abrufen kann, aber nicht über Menschenkenntnis, Empathie und Einfühlungsvermögen verfügt, die im Kontakt mit Suchtpatienten essentiell sind. Es geht also nicht nur darum, was man weiß und was man kann, sondern auch um das Wie in der Umsetzung. Und genau dafür braucht es Soft Skills. Sie sind aus Ihrem Arbeitsalltag nicht wegzudenken und werden auch bei den stets zukunftsweisenden Mitarbeitergesprächen thematisiert.

 

Wie grenzt man Soft Skills von Hard Skills ab?

Sind Sie nicht sicher, ob Sie etwas unter Hard Skills oder Soft Skills listen sollen, hilft Ihnen die folgende Unterscheidung vielleicht dabei: Hard Skills beschreiben fachliche Fertigkeiten, die man sich durch ein Studium, eine Aus- oder Weiterbildung und praktische Arbeitserfahrung aneignet und die durch Zeugnisse, Testergebnisse und Zertifikate bescheinigt werden. Im Vergleich dazu sind Soft Skills persönliche, soziale oder methodische Kompetenzen, die sich objektiv nur schwer durch Tests messen lassen. Mittlerweile gibt es jedoch auch Seminare, die diese trainieren und im Anschluss durch eine Teilnahmebestätigung bescheinigen. So bieten viele Universitäten aber auch private Bildungseinrichtungen Workshops zu Präsentationstechniken, Stimme, Bewegung, Körpersprache, interkulturelle Trainings, Moderation, Konfliktmanagement usw. an. Scheuen Sie sich nicht davor, auch solche Weiterbildungen in Ihren Curriculum Vitae aufzunehmen, da Sie dadurch zeigen, dass Sie an Ihrer Persönlichkeit arbeiten und bereit sind, Ihr Verhalten zu reflektieren. Punkto Persönlichkeit, viele Firmen nutzen im Bewerbungsverfahren den Persönlichkeitstest, um zu erfahren ob Sie zum Unternehmen passen.

 

Wo führt man die Soft Skills an?

1) Soft Skills können einerseits im Lebenslauf angeführt werden. Genauso wie Sie ihre Hard Skills, Weiterbildungen, Sprachkenntnisse anführen, können Sie auch in einem separaten Unterpunkt Ihre Soft Skills anführen. Der Recruiter kann Soft Skills auch aus dem beigelegtem Empfehlungsschreiben entnehmen.

2) Ebenso wichtig ist es jedoch, Soft Skills auch in das Anschreiben zu integrieren. Dafür eignen sich Formulierungen in Nebensätzen, die die fachliche Kompetenz bereichern aber auch Beispiele bisheriger Erfahrungen, die durch Ihre persönliche Stärken erfolgreich waren. Hier ist es besonders wichtig, Soft Skills nicht einfach aufzulisten, sondern durch konkrete Beispiele anschaulich darzustellen. Hier einige Beispiele:

✓ Vernetztes Denken: Bei Projektarbeiten konnte ich durch meine vernetze Denkweise kritische Schnittpunkte von mehreren Seiten beleuchten, um auf eine gesamtheitlich ideale Lösung zuzusteuern.

✓ Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen: Der Kundenkontakt stellt für mich den anspruchsvollsten, aber auch wertvollsten Aspekt der Arbeit dar, den ich auf Grund meiner Menschenkenntnis und dem nötigen Einfühlungsvermögen stets bestens meistern konnte.

✓ Planungsstärke und Organisationstalent: In meiner beruflichen Laufbahn kam ich immer wieder auch in stressigere Situationen. Speziell unter Zeitdruck kam mir dabei meine organisierte Arbeitsweise zugute, die sich durch gute Planung und die nötige Flexibilität auszeichnet.

 

Soft Skills identifizieren: Schritt für Schritt – Anleitung:

1) Vermeiden Sie standardisierte Floskeln, die Sie, ohne sich Gedanken darüber zu machen, aus einer Vorlage kopieren. Machen Sie sich Gedanken, was Ihre Person wirklich auszeichnet und in welchen Bereichen Sie punkten. Je mehr Sie darüber nachdenken, desto individueller und aussagekräftiger die persönliche Note, die Ihr tabellarischer Lebenslauf dadurch erhält.

2) Nicht schwindeln! Verwenden Sie nur jene Soft Skills, die auch wirklich auf Sie zutreffen. Denken Sie daran, dass Sie diese Stärken auch im Vorstellungsgespräch glaubhaft vermitteln können müssen. Nicht vergessen!

3) Lesen Sie sich die Stellenausschreibung genau durch. Hier finden Sie bei den Anforderungen bereits erste Hinweise darauf, welche Soft Skills für die jeweilige Position gewünscht sind. Aber Achtung: Einfach abschreiben und dieselben Formulierungen verwenden, kommt nicht gut an. Sie wollen ja durch reines Abschreiben nicht das Bild von sich erzeugen, nur das zu zeigen, was der Arbeitgeber sehen möchte. Verwenden Sie daher Synonyme, oder versuchen Sie, mehrere Anforderungen durch einen Überbegriff zusammenzufassen oder überlegen Sie sich konkretere Beispiele für die jeweilige Anforderung, die ganz exakt auf Sie zutreffen.

4) Je nach Berufsfeld können unterschiedliche persönliche Stärken von Ihnen erwartet werden. Gehen Sie die folgende Liste der Soft Skills nach Berufsgruppen durch. Identifizieren Sie jene Eigenschaften und Fähigkeiten, die auf Sie zutreffen und ergänzen Sie diese in Ihrem Lebenslauf.

 

Soft Skills nach Berufsgruppen

Soft Skills in der Marketing Branche

  • Kreativität & Trend Scouting
  • Flexibilität & Anpassungsfähigkeit
  • Multimedia-Knowhow
  • Organisationstalent & Planungsstärke
  • Kommunikationstalent
  • Überzeugungskraft & lösungsorientiertes Vorgehen
  • Resilienz & Stressresistenz

 

Soft Skills im Sales und Verkauf

  • Kommunikationstalent
  • Menschenkenntnis
  • Verhandlungsstärke & Überzeugungskraft
  • Empathie
  • Flexibilität & Anpassungsfähigkeit
  • Resilienz & Stressresistenz
  • Intrinsische Motivation
  • Konkurrenzdenken

 

Soft Skills im Kundenservice/Customer Service

  • Empathie
  • Initiative & Lösungsorientiertes Vorgehen
  • Kommunikationstalent
  • Stressresistenz & Geduld
  • Urteilsvermögen
  • Liebe zum Detail
  • Teamfähigkeit

 

Soft Skills in der IT-Branche

  • Kompromissbereitschaft & Flexibilität
  • Konfliktfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit & Empathie
  • Teamfähigkeit
  • hohes Qualitätsbewusstsein,
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Analytisches Denkvermögen & Flexibilität
  • Ergebnisorientierung

 

Soft Skills im Management und für Führungskräfte

  • Führungsstärke & Vorbildfunktion
  • Analysefähigkeit & Urteilsvermögen
  • Entscheidungsfreude
  • Überzeugungsvermögen und Überzeugungskraft
  • Problemlösungskompetenz
  • Organisationstalent & Planungsstärke
  • Weitsicht & Kreativität

 

Soft Skills in Finanz, Rechnungswesen und Buchhaltung

  • Analysefähigkeit & Urteilsvermögen
  • Problemlösungskompetenz
  • Analysefähigkeit & Urteilsvermögen
  • Sorgfalt & Gewissenhaftigkeit
  • Liebe zum Detail
  • Integrität & Ehrlichkeit

 

Soft Skills im Ingenieurwesen und für technische Berufe

  • hohes Qualitätsbewusstsein,
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Analytisches Fähigkeiten & Flexibilität
  • Ergebnisorientierung
  • Vernetztes Denken
  • Selbständiges Arbeiten & Teamfähigkeit
  • Zielorientierung, Prioritätensetzung und Projektmanagement

 

Soft Skills im Sozialbereich

  • Kommunikationstalent
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen
  • Konfliktfähigkeit
  • Aktive Reflexionsfähigkeit
  • Hohe Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Selbständigkeit
  • Hohe Belastbarkeit

 

Soft Skills für Berufseinsteiger

  • Lernbereitschaft & Eigeninitiative
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung
  • Ausdauer
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Stressresistenz & Geduld
  • Flexibilität & Anpassungsfähigkeit
  • Integrität & Ehrlichkeit

Speziell bei Berufsanfängern und noch wenig Berufserfahrung ist es schwierig sich von anderen Bewerbern abzugrenzen. Hier können Soft Skills jedoch genau den relevanten Unterschied machen.

 

Unser Tipp:

Wenn Sie sich bereits beim Erstellen des Lebenslaufes Gedanken darüber machen, wie Sie ihre persönlichen Stärken in Form von Soft Skills darin aufnehmen, sind Sie dadurch auch besser für Bewerbungsgespräche gerüstet. Denn eine Frage kommt dabei ziemlich häufig: die Frage nach den persönlichen Stärken  und wodurch man sich selbst von der Konkurrenz abhebt. Zeit in die Identifikation der Soft Skills zu investieren schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe. Erfahren Sie auch alles zum perfekten Lebenslauf mit relevanten Inhalten und Informationen. Was Sie sonst noch über das Bewerbungsgespräch wissen sollten und wie man an Klassikerfragen wie „Erzählen Sie etwas über sich“ richtig herangeht, haben wir in weiteren Artikeln für Sie zusammengestellt.

Neben den Soft Skills sind aber auch die fachlichen Kompetenzen – die sogenannten Hard Skills – für den Erfolg Ihrer Bewerbung unerlässlich. Wir haben zusammengefasst welche Hard Skills in den einzelnen Berufsfeldern sehr gefragt sind und wie Sie diese am besten einbauen. Suchen Sie eine neue Plattform zum Netzwerken? Wir zeigen Ihnen wie Sie durch Pinterest netzwerken.

Eine gute Vorbereitung auf den Bewerbungsprozess ist wichtig, um eine vorzeitige Absage zu verhindern. Wir zeigen Ihnen alle Bewerbungstipps auf einen Blick, damit Sie gestärkt in den kommenden Bewerbungsmarathon starten können.

Sie haben mit Ihren Hard und Soft Skills überzeugt und eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, wir zeigen Ihnen mit welchen Eigenschaften Sie im Vorstellungsgespräch überzeugen können.

Bildnachweis: cacaroot/Quelle: www.istockphoto.com

Aktuelle Jobs

Hier finden Sie passende Artikel: