Studie zur Gehaltserhöhung

Bei der Gehaltserhöhung scheiden sich die Geschlechter.

Studie zur Gehaltserhöhung

Bei der Gehaltserhöhung scheiden sich die Geschlechter.
Es ist fester Bestandteil jedes Arbeitsverhältnisses – und ist doch selten das Gesprächsthema Nummer eins: das Gehalt.

Vor allem, wenn es um eine Erhöhung geht, liegen nur wenige konkrete Informationen vor: Wie oft wird über mehr Gehalt gesprochen – und zu welchen Anlässen? Mit welchen Forderungen gehen österreichische Angestellte in die Gehaltsverhandlungen? Und welche Resultate bringen die Verhandlungen? Eine aktuelle Studie der Online-Jobbörse StepStone (www.stepstone.at), durchgeführt von Marketagent.com, gibt die Antworten auf diese Fragen. Befragt wurden dafür 1.011 Österreicher, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung zwischen 20 und 55 Jahren mit höherer Bildung in einem Angestelltenverhältnis.

Erkenntnisse im Überblick

  • Fast die Hälfte aller Frauen hat noch nie nach einer Gehaltserhöhung gefragt
  • Anlässe für die Frage nach mehr Gehalt sind am ehesten das Mitarbeitergespräch und Beförderungen
  • Männer fragen aktiver nach mehr Geld und steigen mit höheren Gehaltsforderungen ins Gespräch ein
  • Frauen schließen Gehaltsverhandlungen zwar eher erfolgreich ab, sind aber auch mit geringerer Gehaltserhöhung zufrieden
  • Keine Gehaltserhöhung: Männer wechseln den Job, Frauen gehen in die „innere Kündigung“
Es ist fester Bestandteil jedes Arbeitsverhältnisses – und ist doch selten das Gesprächsthema Nummer eins: das Gehalt.

Vor allem, wenn es um eine Erhöhung geht, liegen nur wenige konkrete Informationen vor: Wie oft wird über mehr Gehalt gesprochen – und zu welchen Anlässen? Mit welchen Forderungen gehen österreichische Angestellte in die Gehaltsverhandlungen? Und welche Resultate bringen die Verhandlungen? Eine aktuelle Studie der Online-Jobbörse StepStone (www.stepstone.at), durchgeführt von Marketagent.com, gibt die Antworten auf diese Fragen. Befragt wurden dafür 1.011 Österreicher, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung zwischen 20 und 55 Jahren mit höherer Bildung in einem Angestelltenverhältnis.

Erkenntnisse im Überblick

  • Fast die Hälfte aller Frauen hat noch nie nach einer Gehaltserhöhung gefragt
  • Anlässe für die Frage nach mehr Gehalt sind am ehesten das Mitarbeitergespräch und Beförderungen
  • Männer fragen aktiver nach mehr Geld und steigen mit höheren Gehaltsforderungen ins Gespräch ein
  • Frauen schließen Gehaltsverhandlungen zwar eher erfolgreich ab, sind aber auch mit geringerer Gehaltserhöhung zufrieden
  • Keine Gehaltserhöhung: Männer wechseln den Job, Frauen gehen in die „innere Kündigung“