42

Sachbearbeiter Jobs für Sachbearbeitung

  • Sachbearbeitung
Erscheinungsdatum
Sprache
Kompetenzen
Berufsfeld
Region
Städte
Job Description
Companies
  • 1 von 2
  • 1 von 2
Jobs für Sachbearbeiter

Schon einmal eine Bestellung aufgegeben und pünktlich erhalten oder einen Antrag auf einem Amt gestellt? Dienstleistungen, Warenverkehr und Amtswege – damit Administration, Handel und Gewerbe problemlos funktionieren, braucht es zuverlässige und flinke Mitarbeiter, die still und unbemerkt im Hintergrund unser System am Laufen halten. Die Jobs der Sachbearbeiter sind aber weit mehr als nur ein Job im Innendienst oder eine simple Auftragsabwicklung. Tausende, wenn nicht Millionen von Menschen sind darauf angewiesen, dass täglich frisches Obst, Gemüse, Milch, Brot und Butter in den Regalen der Geschäfte für den Einkauf bereitstehen. Aber auch Ersatzteile, Konsumgüter und Halberzeugnisse für die Industrie müssen rechtzeitig am richtigen Platz eintreffen. Und was für Handel und Industrie gilt, gilt selbstverständlich auch für den öffentlichen Dienst. Ohne die Bearbeitung von Anträgen könnte kein Reisepass ausgestellt und keine Baugenehmigung erteilt werden.

Was der Job verlangt und bietet
Die Aufgaben der Sachbearbeiter sind geprägt von Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Und auch Langeweile kennt dieser Beruf keine. Denn selbst wenn es Außenstehenden erscheinen mag, dass die Auftragsabwicklung einer Bestellung oder die Bearbeitung eines Antrages reine Routine sei, in jedes Formular schleichen sich von Zeit zu Zeit Fehler oder Unregelmäßigkeiten ein und diese müssen erkannt und korrigiert werden. Ein waches Auge ist also unbedingte Pflicht bei der Erledigung Ihrer Arbeit. Worauf es in diesem Job ankommt, hängt auch davon ab, ob Sie bei der Erledigung Ihrer Arbeit ausschließlich Dokumente bearbeiten oder auch Kontakt zu Parteien oder Kunden haben. Ist Letzteres der Fall, sollten Sie auch Freude am Umgang mit Menschen mitbringen. Und wenn Sie sich für einen Job in der Beschwerdeabteilung entscheiden, dann sollten Sie auch gute Nerven mitbringen. Aber auch hier haben Sie die große Chance, durch zuverlässiges und schnelles Handeln Menschen zufriedenzustellen und sich bei Ihrem Chef beliebt zu machen.

Die Ausbildung zu diesem Beruf
Eine Ausbildung im Sinne eines Lehrberufes ist für diesen Job nicht vorgesehen. Vielmehr sind es andere Berufsbilder, die für die Tätigkeit in diesem Bereich vorausgesetzt werden. Und diese Voraussetzungen hängen wieder sehr stark davon ab, in welcher Branche Sie Ihren Dienst versehen wollen. Wollen Sie zum Beispiel im kaufmännischen Bereich tätig sein, so wird meist eine kaufmännische Ausbildung vorausgesetzt. Das kann der Abschluss einer Handelsschule sein oder eine kaufmännische Lehre. Wird Maturaniveau vorausgesetzt, lohnt sich der Besuch einer Handelsakademie. Wichtig sind auch PC-Kenntnisse und fundierte Programmkenntnisse. Dabei rücken auch Kenntnisse zu speziellen Programmen wie SAP und Oracle immer stärker in den Vordergrund. Und da immer mehr Menschen mit fremden Sprachen Anliegen vorbringen, sind Fremdsprachenkenntnisse bei vielen Jobs für Sachbearbeiter inzwischen Voraussetzung.

Der erste Job und was danach kommt
Der Markt bietet viele freie Stellen. Ob in einer Werkstätte, im Kundenservice oder in der Verwaltung. Für den Innendienst und die Abwicklung von Aufträgen werden regelmäßig engagierte Mitarbeiter mit guter Ausbildung gesucht. Für den Einstieg in diesen Beruf lohnt es sich, nach einer Stelle zu suchen, in der Ihnen auch das nötige Wissen vermittelt wird. Ist der Einstieg geschafft, geht es an die Planung der Karriere. Ein Jobwechsel steht dabei ebenso im Raum wie der Aufstieg zum Abteilungsleiter oder noch höher. Sollte Ihnen die Möglichkeit zum Aufstieg verwehrt sein, lohnt ein Blick in die vielen Jobangebote. Der Arbeitsmarkt bietet viele interessante Stellen im Innendienst.