12 Treffer für

Psychologie Jobs

Erscheinungsdatum
Arbeitszeit
  • 1 von 1
  • 1 von 1
Jobs in der Psychologie
Auch in Österreich ist das Berufsfeld der Psychologie ist ein weites: Es bietet unzählige Möglichkeiten und Aufgaben aus den verschiedensten Zweigen, die alle in dem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Verhalten und Erleben von Menschen geeint sind. Wie kaum ein anderer Job ist der als Psychologe beziehungsweise Psychologin einer, der den vertrauensvollen und gewissenhaften menschlichen Umgang erfordern – ganz gleich, ob es Sie in einen Job der klinischen Arbeit oder in den Umgang mit sensiblen Unternehmensdaten führt. Nie sind Sie so nahe an der menschlichen Psyche, und hier kommt es auf Menschlichkeit und Geduld an. Ihre Motivation: das Wohlbefinden anderer Menschen.

Zur Entlohnung für viele Mühen können Sie sich dabei auf einen abwechslungsreichen Alltag, positive Zukunftschancen und großzügige Gehaltsspielräume freuen.

Das Studium der Psychologie

Die Eintrittskarte in die Jobs als Psychologin oder Psychologe stellt nach wie vor das Studium der Psychologie dar. Dies ist an verschiedenen Standorten in Österreich möglich, so etwa in Wien, Graz oder Linz. Seit Jahren hält sich der Trend unter den Studienanwärtern, sich für das Fach der Psychologie zu entscheiden – auch in 2016. Aus diesem Grund sind die Zugangsvoraussetzungen hoch, wie in Wien beginnt vielerorts das Verfahren mit einem Eignungstest. Die Psychologie zählt in Österreich zu den beliebtesten Studiengängen und lockt besonders in Wien auch Bewerber aus dem angrenzenden Ausland an. Doch wer sich für einen zukünftigen Job als Psychologe beziehungsweise Psychologin entscheidet, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass der Bereich Psychologie ebenfalls Kenntnisse in Mathematik, Biologie und gegebenenfalls Physik miteinschließen kann, die einen großen Teil des behandelten Stoff beanspruchen.

Möglichkeit zur Spezialisierung

Das Studium der Psychologie vermittelt vertiefende Kenntnisse in jedem Bereich: wie die klinische, biologische, diagnostische oder Emotionspsychologie. Darüber hinaus gehören auch praxisbezogene Praktika zum Studienalltag, in denen die spezifischen theoretischen Kenntnisse angewendet und vertieft werden sollen. Auf diese Art können Bewerber schon früh herausfinden, in welchen Jobs sie sich zukünftig sehen, und in welchen Stärken und mögliche Schwächen liege. Diese befähigen Absolventen zu einer Vielzahl an Jobs, auf die Sie sich im weiteren Verlauf der Karriere spezialisieren können. Einsatzmöglichkeiten sind etwa klinische und therapeutische Einrichtungen, Unternehmenspsychologie, die Coaching und Beratung miteinbezieht, oder die Werbe- oder Wirtschaftsbranche.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Grundstudiums ist es wichtig auch den Master zu absolvieren, denn anschließend ergibt sich die Möglichkeit zur Promotion – eine gewichtige Zusatzqualifikation für Jobs der Psychologie und ein Muss für Forschung und Lehre.

Egal ob Sie nach dem Studium einen Job in Wien, Linz, Graz oder im Ausland finden – entscheiden Sie sich, ob Sie der Typ für eine Festanstellung sind, oder es Sie eher in die Selbstständigkeit zieht. Denn auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten für die Karriere, und es gilt frühestmöglich die Weichen zu stellen. Hier bietet sich zusätzlich ein breiter Markt an Weiter- und Fortbildungen.