Ihre Suche ergab 16 Treffer

  • 1 von 1
  • 1 von 1
Jobs in der Kreditorenbuchhaltung
Buchhalter braucht das Land! Wenn Sie sie bereits über eine Qualifikation aus dem Bereich der Buchhaltung verfügen und sich breiter aufstellen und Ihre Karriere vorantreiben wollen, ist eine Zusatzausbildung aus der Kreditorenbuchhaltung vielleicht genau das Richtige für Sie. Sie jonglieren gern mit Zahlen, verwalten gerne Rechnungen und persönliche Daten und zeichnen sich dabei vor allem durch Kommunikationsstärke und Verlässlichkeit aus? Dann können Sie hier herausfinden, ob Ihr Traum Job womöglich in der Kreditorenbuchhaltung auf Sie wartet.

Kreditorenbuchhaltung: Jobs und Aufgaben

Als Mitarbeiter beziehungsweise Mitarbeiterin der Kreditorenbuchhaltung sind Sie mit besonders sensiblen Daten und Buchungen beauftragt. Hier kümmern Sie sich um alle aktuellen Leistungen zwischen dem Unternehmen und den Partnern, Kunden und Gläubigern. Konkret bedeutet das: Sie nehmen Rechnungen an, überprüfen diese auf ihre Richtigkeit und wickeln Überweisungen ab. So werden Sie nicht nur in Ihrer gewissenhaften Arbeitsweise, sondern auch in Ihren Wirtschaftskenntnissen und Teamfähigkeiten gefragt. Denn für die Aufgaben der Kreditorenbuchhaltung treten Sie mit Kunden und Lieferanten (Debitoren) in Kontakt und stehen außerdem auch an der Schnittstelle zu anderen Bereichen, etwa dem Einkauf, mit dem Sie gemeinsam Budgetplanungen und Aufträge planen. Für einen Job als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin der Kreditorenbuchhaltung sollte also obendrein ein kleines Organisationstalent in Ihnen schlummern.

Job, Ausbildung und Karriereweg

Die Jobs der Kreditorenbuchhaltung zählen zu den verantwortungsvollen Berufen aus dem Rechnungswesen, das Sie auch an die Schnittstelle zur Debitorenbuchhaltung führen können. Denn mit Debitoren werden Sie sich hier genauso auseinandersetzen, wie mit dem Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin aus einem benachbarten Bereich im Unternehmen. Ein Wechsel aus der Kreditorenbuchhaltung in die Debitorenbuchhaltung ist somit nicht unüblich. In welchem Bereich der Buchhaltung Sie sich auch befinden, die Jobs verlangen ein hohes Service Bewusstsein von Ihnen, denn wenige Stellen verlangen so viel Kontakt zu relevanten Rechnungsstellern.

Karriere in Österreich: die Jobs von Wien bis Salzburg

An erster Stelle sollte entweder ein betriebswirtschaftliches Studium oder eine Ausbildung stehen, um alle wichtigen Grundlagen vermittelt zu bekommen. Egal für welchen der beiden Wege Sie sich auch entscheiden, in Österreich zählen nach wie vor Großstädte wie Wien oder Salzburg zu den besten Adressen, wenn es um die Karriere geht. Das liegt einerseits daran, dass hier anerkannte Hochschulen zu finden sind (Universität Wien, Fachhochschule Wien, Wirtschaftsuniversität Salzburg etc.).
Konnten Sie sich erst einmal in einem Job als Buchhalter oder Buchhalterin beweisen, so können Sie nun über eine Weiterbildung die nötigen Kenntnisse erlangen, um sich auch für die Kreditorenbuchhaltung zu qualifizieren. Die Vorteile aus einer solchen Zusatzqualifikation liegen darin, dass Sie nicht nur Ihren Mitbewerbern einiges voraus haben werden und auf viele Stellenangebote passen, sondern auch Ihr Gehalt erheblich steigern können. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die unternehmensstarke Standorte wie Wien hier für Sie bereithalten.

Wenn Sie in Österreich auf der Suche nach den angesehenen und gut bezahlten Jobs aus dem Bereich der Buchhaltung sind und die vielen Anforderungen erfüllen, um sich positiv von anderen Bewerbern abzuheben, können Sie sich auf eine Karriere (Teilzeit oder Vollzeit) als Buchhalter oder Buchhalterin freuen. Mit diesen Jobs befinden Sie sich nicht nur in einem verantwortungsvollen, sondern auch zukunftssicheren Bereich. Denn egal ob Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Kosmetik oder Automobilindustrie – mit dem nötigen Service Gedanken und Ihrem Werdegang sind Sie für eine Vielzahl an Arbeitgebern attraktiv.