Ihre Suche ergab 5 Treffer

Diese Jobs könnten Sie auch interessieren

  • 1 von 1
  • 1 von 1
Jobs in der Anlagenbuchhaltung
Die Jobs der Anlagenbuchhaltung umfassen im Rechnungswesen die betriebswirtschaftliche Aufnahme aller Anlagen in einem spezifischen Unternehmen. Hierzu gehört die Bestandsaufnahme, Kalkulation und Dokumentation während der gesamten betrieblichen Nutzung jeder einzelnen Wertanlage. Die Anlagenbuchhaltung schließt Kalkulation und Wertberechnung aller Anlagen mit ein und stellt so eine wichtige betriebswirtschaftliche Grundlage dar, auf deren Ansatz sich der Wert des Unternehmens stützt. Darüber hinaus stellt sie ebenso die Basis der Inventur sowie des Jahresabschlusses dar und gibt Informationen an externe Seiten weiter – so etwa an das Finanzamt.

Rechnungswesen, Finanz, Anlagen

Im Detail bedeutet der Job in der Anlagenbuchhaltung die Erfassung des Anschaffungs- beziehungsweise Kaufdatums und –preises. Als Bestandsteil der Dokumentation behalten Sie in der Anlagenbuchhaltung den Überblick über Wertveränderungen und möglichen Wertverlust.

Diese Art der Anlagendokumentation nutzen Anlagenbuchhalter zur Kalkulation von Neuanschaffungen oder möglichen Abschaffungen unrentabler Anlagen. Dazu gehört auch die Pflege der Anlagenkartei des Unternehmens: Neuanschaffungen werden aufgenommen, einzeln dokumentiert und beobachtet, Anlagen, deren Wert betriebswirtschaftlich nicht länger zum Unternehmen passt werden entfernt.

Zu den Anlagen, mit denen Sie sich in potentiellen Jobs befassen gehören etwa der Fuhrpark, Immobilien oder Maschinen.

Zugang zur Anlagenbuchhaltung

Wichtig für den Job als Anlagenbuchhalter bleibt festzuhalten, dass er wie auch der Job als Bilanzbuchhalter, keinen klassischen Ausbildungsberuf oder Studiengang darstellt. Vielmehr erhalten Sie Zugang zu Jobs in diesem Rechnungswesen, indem Sie eine der vielen verschiedenen Fortbildungen absolvieren. Hierfür wird kein spezifischer Job als Grundlage vorausgesetzt, allerdings müssen Sie über buchhalterisches Wissen und Erfahrung verfügen, die etwa aus einer vorher abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung stammen. Hier eröffnen sich somit verschiedene Wege, vom klassischen Buchhalter, dem Steuerfachangestellten bis zum Bürokaufmann beziehungsweise Bürokauffrau.

Voraussetzungen für Anlagenbuchhalter

Neben einer kaufmännischen Ausbildung fordern die Jobs auch einige persönliche Voraussetzungen von Bewerbern auf die Anlagenbuchhaltung. Neben sozialer Kompetenz und Ihrem guten Verständnis und Interesse für Zahlen und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, sollten Sie auch die Bereitschaft mitbringen, sich branchenabhängige Fachkenntnisse für den jeweiligen Arbeitgeber anzueignen. Erfüllen Sie all diese Anforderungen, sind Sie bestens vorbereitet auf einen Job in der Anlagenbuchhaltung, der sowohl eine sichere Anstellung als auch ein sicheres Gehalt verspricht.

Zukunftschancen in der Anlagenbuchhaltung

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Sie mit einer Weiterbildung zum Anlagenbuchhalter positiv in die Zukunft blicken können. Denn zu einer soliden Grundausbildung kommt hier eine spezifische Zusatzqualifikation hinzu, die Sie einerseits zu einem sicheren Job in der Anlagenbuchhaltung befähigt. Andererseits ermöglicht Ihnen dies, sich auch im übrigen Rechnungswesen von Mitbewerbern abzuheben und sich im Arbeitsmarkt gut zu positionieren – auch in begehrten Städten wie Wien oder Graz.

Der Arbeitsmarkt

Vom Buchhalter, Bilanzbuchhalter bis zum Anlagenbuchhalter: In dem weiten Bereich rund um die Finanz zeigt sich eine Branche mit vielen Chancen. Mit den passenden Fachkenntnissen und der nötigen Erfahrung sind Sie für viele Jobs gut aufgestellt – und das national wie auch international. Denn in der Buchhaltung werden Sie an jeder Adresse unzählige Stellenangebote finden.

Entscheiden Sie sich dafür im nationalen Markt Österreichs zu bleiben, werden vielleicht auch Sie nicht an Wien vorbei kommen. In den letzten Jahren hat die Hauptstadt weiterhin an Beliebtheit dazugewonnen – auch im vergangenen Jahr zog es wieder viele Menschen aus Berufsgründen nach Wien, und das sowohl aus Österreich als auch aus anderen Nationen.

Der Markt ist groß und die Jobs vielzählig: Hier finden sich Bilanzbuchhalter neben Anlagenbuchhaltern und weiteren verwandten Zweigen. Doch besonders attraktive Orte mit begehrten Jobs wie Wien fordern vor allem eine: das Alleinstellungsmerkmal eines Bewerbers.