Marketing Gehälter in Österreich

Bei uns finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Bezahlung und gehaltstechnische Aufstiegschancen.

Marketing

Marketing und Kommunikation ist ein vielversprechendes Berufsfeld mit vielfältigen Gehaltsmöglichkeiten. Sehen Sie hier, wie viel Sie mit Ihrem Traumjob verdienen können.

Gehalt in Marketing und Kommunikation

Unter Marketing und Kommunikation fallen eine Menge Berufe und Branchen. In diesem weiten, vielfältigen Feld fällt das Gehalt sehr unterschiedlich aus. Ausschlaggebend dafür sind mehrere Faktoren. Daher gibt es keine allgemeingültige Formel für Ihre Karriere, um sich zu den Spitzenverdienern hochzuarbeiten. Anbei wollen wir einige Faktoren vorstellen, die einen gewichtigen Einfluss auf die Gehaltshöhe haben.

Jobs in Marketing und Kommunikation

Je nach Job fallen die Einstiegsgehälter zwischen 29.000 Euro/brutto und 45.000 Euro/brutto im Jahr aus. Die Zahlen können übrigens je nach Unternehmen und Arbeitgeber auch variieren, sodass das Gehalt außerhalb der angegebenen Durchschnittsspanne liegen kann. Jobs im Vertriebsmarketing bieten zwar das höchste Einstiegsgehalt, jedoch verdienen Mitarbeiter im Strategischen Marketing mit über zehn Jahren Berufserfahrung mehr als Mitarbeiter im Vertriebsmarketing. Produkt-Manager können zwischen 40.000 Euro/brutto und 85.000 Euro/brutto im Jahr verdienen. Brand-Manager haben im Vergleich zu den anderen Jobs auch ein leicht überdurchschnittliches Einstiegsgehalt, das bei ca. 44.000 Euro/brutto im Jahr liegt, aber das Spitzengehalt nach entsprechender Berufserfahrung bringen weiterhin die Jobs aus dem Strategischen Marketing.

Branchen in Marketing und Kommunikation

Es reicht nicht einfach aus, irgendeinen Job im Strategischen Marketing anzunehmen und 10 Jahre zu warten, um ein Spitzengehalt verdienen zu können. Das Gehalt fällt beim gleichen Job in jeder Branche anders aus. Zu den Top-Branchen zählen unter anderem der Maschinen- und Anlagenbau. Arbeitgeber zahlen dort ihren Mitarbeitern ein hohes Gehalt. Die Pharmaindustrie gilt auch als eine Top-Branche, die ihre Mitarbeiter besonders gut bezahlt. Ebenfalls gute Verdienstmöglichkeiten bieten sich für Fach- und Führungskräfte in den Branchen Fahrzeugbau/-zulieferer, Finanzdienstleister sowie Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie.

Jobs in anderen Branchen können aber auch hohe Gehälter bieten. Für Fach- und Führungskräfte in einer Top-Branche besteht lediglich eine höhere Wahrscheinlichkeit, ein überdurchschnittliches Gehalt oder sogar ein Spitzengehalt zu verdienen. Die Entscheidung für einen bestimmten Bereich sollte sich daher nicht auf die Top-Branchen beschränken.

Unternehmensgröße

Die Unternehmensgröße fließt ebenfalls in die Gehaltshöhe ein. Großkonzerne sind häufiger dazu in der Lage, ihre Angestellten attraktiv zu entlohnen. Aber kleine und mittelständische Unternehmen können teils ebenfalls mit überdurchschnittlichen Gehältern aufwarten. Entscheidend ist dabei der Umsatz der Unternehmen. So kann beispielsweise ein Großkonzern, der keine Umsätze bzw. Verluste macht, seinen Mitarbeitern auf Dauer keine hohen Gehälter auszahlen.

Qualifikationen und Berufserfahrungen

Weitere entscheidende Faktoren für überdurchschnittliche und hohe Gehälter sind die Qualifikationen und die Berufserfahrung, die man für die Jobs mitbringt. Um zu den Spitzenverdienern zu gehören, müsste die Karriere sogar mehrere Jahre im Voraus geplant werden. Ein akademischer Abschluss und eine bestimmte Anzahl an Berufsjahren kann das Gehalt um ca. 20 Prozent erhöhen. Details dazu finden Sie im StepStone Gehaltsreport. Entscheidend ist jedoch auch, welches Studium absolviert wurde. Aber für die Karriere spielt nicht nur das mitgebrachte Studium eine entscheidende Rolle. Wer Personalkompetenzen besitzt, kann Jobs mit Personalverantwortung übernehmen und so im Vergleich zu Jobs ohne Personalverantwortung bis zu 20 Prozent mehr verdienen.

Standort des Arbeitsplatzes

Der Arbeitsplatz ist ein weiterer entscheidender Faktor für die Gehaltshöhe. Ein Marketing-Manager verdient durchschnittlich mehr in Hessen als in Brandenburg. Ein höheres Durchschnittsgehalt bedeutet für den Marketing-Manager jedoch nicht, dass ihm mehr Geld zur freien Verfügung steht. Beispielsweise fallen die Miet- und Lebenshaltungskosten in einigen Städten höher aus, sodass die Fixkosten höher sind. Die Gehälter fallen in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz besonders hoch aus.

Alle angezeigten Gehaltsdaten beruhen auf statistischen Erhebungen durch StepStone. Es sind Durchschnittswerte und die Angaben können nicht einzelnen Stellenangeboten zugeordnet werden.
  1. Gehaltsinformationen
  2. Marketing