Praktikum: So stellen Sie es richtig an!

Ein Praktikum hat Sinn und Nutzen sowohl für den Studenten als auch für den Arbeitgeber.

Praktikum: So stellen Sie es richtig an!

Ein Praktikum hat Sinn und Nutzen sowohl für den Studenten als auch für den Arbeitgeber.
Wichtig ist es sich rechtzeitig vorzubereiten, sich Gedanken zur Platzwahl zu machen und die Bewerbung gewissenhaft zusammen zu stellen.

Für eine praktische Arbeit während der Ausbildung entscheiden sich die meisten Schüler und Studenten innerhalb ihrer Laufbahn. Während sich der Praktikant Erfahrung außerhalb des Schulbetriebs oder der Universität aneignet, hat die Firma Gelegenheit, innerhalb einer befristeten Zeitspanne Arbeitsweise und Persönlichkeit eines potenziellen Mitarbeiters kennen zu lernen. Unternehmen beobachten Sie während des Praktikums genau. Dabei spielt die Fachkenntnis im Vergleich zu der Fähigkeit, sich in ein Team zu integrieren, benötigte Informationen ein zu holen, sich schnell ein zu arbeiten und mitdenken zu können eine untergeordnete Rolle.

Vorbereitung

Begehrte Stellen sind meist längerfristig verplant. Sechs Monate Vorlaufzeit sollten Sie deshalb einplanen. Streben Sie ein Auslandspraktikum an, rechnen Sie besser mit einem Jahr. Bevor Sie mit der Suche beginnen, sollten Sie sich genau überlegen, wie das Praktikum in Ihre Berufsplanung passt. Geht es Ihnen um Orientierung oder hoffen Sie auf einen Berufseinstieg?

Mögliche Gedanken zur Platzwahl

  • Sie wollen herausfinden, ob Ihr Traumberuf zu Ihnen passt.
  • An diesem Platz können Sie sich bestimmte Fachkenntnisse erwerben oder vertiefen.
  • Der Betrieb ermöglicht Ihnen, andere Fachbereiche kennen zu lernen.
  • Sie möchten in eine bestimmte Branche eintauchen.
  • Während des Praktikums können Sie Kontakte knüpfen, die für das weitere Studium und die spätere Jobsuche von großer Wichtigkeit sind.
  • Sie können sich – für die Dauer des Praktikums – einen Ortswechsel (ggf. auch im Ausland) vorstellen.
  • Unter Umständen würden Sie damit verbundene Kosten auf sich nehmen.
  • Für das Praktikum haben Sie einen Zeitrahmen von x Wochen/ x Monate eingeplant.
  • Für den idealen Praktikumsplatz, würden Sie ein Semester aussetzen.Suchmöglichkeiten
    Viele Unternehmen schreiben ihre Praktikumstellen auf der Unternehmenshomepage oder in Online-Jobbörsen (z.B. auf www.jobfinder.at) aus. Auf internationaler Ebene läuft die Praktikumsvergabe häufig in Zusammenarbeit mit studentischen Organisationen wie IAESTE oder AIESEC. Bei Hochschulmessen und Kontaktbörsen an der Uni, werden Praktikantenplätze angeboten und Professoren haben häufig gute Kontakte zur Wirtschaft und stellen sie bei Bedarf zur Verfügung.

Bewerbung

Bei der Bewerbung um eine Praktikumstelle gelten die üblichen Bewerbungsregeln. Die Firma, bei der Sie sich bewerben, muss aus Ihrer Bewerbung herauslesen, dass Sie an der Stelle und dem Unternehmen wirklich interessiert sind, und dass es gute Gründe gibt, dass gerade Sie diese Stelle bekommen sollten.
Gehen Sie immer konkret auf die ausgeschriebene Stelle ein und machen Sie deutlich, dass Sie auch während des Praktikums Verantwortung übernehmen möchten. Das Bewerbungsschreiben ist die erste wichtige Hürde und entscheidet wesentlich darüber, ob Sie “eine Runde weiterkommen”. Strengen Sie sich also an!
Schreiben und kopieren Sie sauber, stellen Sie die Unterlagen ordentlich zusammen.

 

Bildnachweis: Oko_SwanOmurphy/ Quelle: istockphoto.com

Wichtig ist es sich rechtzeitig vorzubereiten, sich Gedanken zur Platzwahl zu machen und die Bewerbung gewissenhaft zusammen zu stellen.

Für eine praktische Arbeit während der Ausbildung entscheiden sich die meisten Schüler und Studenten innerhalb ihrer Laufbahn. Während sich der Praktikant Erfahrung außerhalb des Schulbetriebs oder der Universität aneignet, hat die Firma Gelegenheit, innerhalb einer befristeten Zeitspanne Arbeitsweise und Persönlichkeit eines potenziellen Mitarbeiters kennen zu lernen. Unternehmen beobachten Sie während des Praktikums genau. Dabei spielt die Fachkenntnis im Vergleich zu der Fähigkeit, sich in ein Team zu integrieren, benötigte Informationen ein zu holen, sich schnell ein zu arbeiten und mitdenken zu können eine untergeordnete Rolle.

Vorbereitung

Begehrte Stellen sind meist längerfristig verplant. Sechs Monate Vorlaufzeit sollten Sie deshalb einplanen. Streben Sie ein Auslandspraktikum an, rechnen Sie besser mit einem Jahr. Bevor Sie mit der Suche beginnen, sollten Sie sich genau überlegen, wie das Praktikum in Ihre Berufsplanung passt. Geht es Ihnen um Orientierung oder hoffen Sie auf einen Berufseinstieg?

Mögliche Gedanken zur Platzwahl

  • Sie wollen herausfinden, ob Ihr Traumberuf zu Ihnen passt.
  • An diesem Platz können Sie sich bestimmte Fachkenntnisse erwerben oder vertiefen.
  • Der Betrieb ermöglicht Ihnen, andere Fachbereiche kennen zu lernen.
  • Sie möchten in eine bestimmte Branche eintauchen.
  • Während des Praktikums können Sie Kontakte knüpfen, die für das weitere Studium und die spätere Jobsuche von großer Wichtigkeit sind.
  • Sie können sich – für die Dauer des Praktikums – einen Ortswechsel (ggf. auch im Ausland) vorstellen.
  • Unter Umständen würden Sie damit verbundene Kosten auf sich nehmen.
  • Für das Praktikum haben Sie einen Zeitrahmen von x Wochen/ x Monate eingeplant.
  • Für den idealen Praktikumsplatz, würden Sie ein Semester aussetzen.Suchmöglichkeiten
    Viele Unternehmen schreiben ihre Praktikumstellen auf der Unternehmenshomepage oder in Online-Jobbörsen (z.B. auf www.jobfinder.at) aus. Auf internationaler Ebene läuft die Praktikumsvergabe häufig in Zusammenarbeit mit studentischen Organisationen wie IAESTE oder AIESEC. Bei Hochschulmessen und Kontaktbörsen an der Uni, werden Praktikantenplätze angeboten und Professoren haben häufig gute Kontakte zur Wirtschaft und stellen sie bei Bedarf zur Verfügung.

Bewerbung

Bei der Bewerbung um eine Praktikumstelle gelten die üblichen Bewerbungsregeln. Die Firma, bei der Sie sich bewerben, muss aus Ihrer Bewerbung herauslesen, dass Sie an der Stelle und dem Unternehmen wirklich interessiert sind, und dass es gute Gründe gibt, dass gerade Sie diese Stelle bekommen sollten.
Gehen Sie immer konkret auf die ausgeschriebene Stelle ein und machen Sie deutlich, dass Sie auch während des Praktikums Verantwortung übernehmen möchten. Das Bewerbungsschreiben ist die erste wichtige Hürde und entscheidet wesentlich darüber, ob Sie “eine Runde weiterkommen”. Strengen Sie sich also an!
Schreiben und kopieren Sie sauber, stellen Sie die Unterlagen ordentlich zusammen.

 

Bildnachweis: Oko_SwanOmurphy/ Quelle: istockphoto.com

Hier finden Sie passende Artikel:

Erfolgreiche Karriere im Ausland

Warum eine Karriere im Ausland ratsam sein kann und wie man sich darauf richtig vorbereitet, erfahren Sie hier.