Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch

Ihr Ziel heißt, den Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass Sie die richtige Person für die ausgeschriebene Stelle sind.

Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch

Ihr Ziel heißt, den Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass Sie die richtige Person für die ausgeschriebene Stelle sind.
Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hat nur ein kleiner Teil der Kandidaten eine Chance auf ein persönliches Gespräch. Das Interview entscheidet letztlich darüber, wer den Job bekommt. Sind Sie zu einem Gespräch eingeladen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Chance nützen.

Sie müssen beeindrucken und sich gut verkaufen, mit Ihren Antworten und mit Ihrer Persönlichkeit. Von den besten Bewerbern erwartet man sich, dass Sie auch auf unerwartete Fragen gekonnt reagieren und authentisch wirken. Eine gute Vorbereitung hilft Ihnen das Bewerbungsgespräch zu meistern und macht den gegenseitigen Austausch von Informationen, Erwartungen und Perspektiven überhaupt erst möglich.

Überlegen Sie schon im Vorfeld

  • Warum Sie in gerade diesem Unternehmen arbeiten wollen
  • Was Sie als Ihre herausragenden Leistungen/Erfolge ansehen
  • Was Sie an der ausgeschriebenen Stelle am meisten interessiert
  • Worin Sie sich von anderen Bewerbern unterscheiden könnten

Sammeln Sie zuvor alle verfügbaren Informationen über das Unternehmen. Stellen Sie fest, wie groß das Unternehmen (Umsatz, Mitarbeiterzahl, Marktposition) ist, wer das Mutterunternehmen ist oder welche Töchter es hat, in welchen Ländern es vertreten ist und welches seine wichtigsten Produkte sind. Denn die Frage “Was wissen Sie bereits über uns?” wird Ihnen bestimmt gestellt.

Fragen an das Unternehmen
Erarbeiten Sie gezielte Fragen über Aufgabenbereiche der Tätigkeit, Anforderungskriterien, Organisationsmerkmale und Entwicklungsmöglichkeiten, damit zeigen Sie, dass Sie interessiert sind.

Zum Beispiel:

  • Warum ist die Stelle frei?
  • An welchen Projekten werde ich mitarbeiten?
  • Welche Entwicklungsmöglichkeiten bietet dieser Job?
  • Wie funktioniert das Leistungsbeurteilungs- und Vergütungssystem?
  • Welche Schnittstellen gibt es zu anderen Abteilungen?
  • Was sind die Kernaufgaben in meinem Job?
  • Welche (Budget-)Verantwortung ist mit der Position verbunden?

Der Ablauf des Vorstellungsgesprächs folgt meist einem Schema:

  • Begrüßung und allgemeiner Small Talk
  • Vorstellung des Unternehmens
  • Selbstpräsentation des Bewerbers
  • Vertiefungsfragen zum beruflichen Werdegang, den Karrierezielen und Vorstellungen sowie Interessen und Einstellungen des Bewerbers, sowie zu persönlichen Stärken und Schwächen werden gestellt
  • Fragen des Bewerbers
  • Gesprächsabschluss
  • Verabschiedung

 

Bildnachweis: BartekSzewczyk/Quelle: istockphoto.com

 

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hat nur ein kleiner Teil der Kandidaten eine Chance auf ein persönliches Gespräch. Das Interview entscheidet letztlich darüber, wer den Job bekommt. Sind Sie zu einem Gespräch eingeladen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Chance nützen.

Sie müssen beeindrucken und sich gut verkaufen, mit Ihren Antworten und mit Ihrer Persönlichkeit. Von den besten Bewerbern erwartet man sich, dass Sie auch auf unerwartete Fragen gekonnt reagieren und authentisch wirken. Eine gute Vorbereitung hilft Ihnen das Bewerbungsgespräch zu meistern und macht den gegenseitigen Austausch von Informationen, Erwartungen und Perspektiven überhaupt erst möglich.

Überlegen Sie schon im Vorfeld

  • Warum Sie in gerade diesem Unternehmen arbeiten wollen
  • Was Sie als Ihre herausragenden Leistungen/Erfolge ansehen
  • Was Sie an der ausgeschriebenen Stelle am meisten interessiert
  • Worin Sie sich von anderen Bewerbern unterscheiden könnten

Sammeln Sie zuvor alle verfügbaren Informationen über das Unternehmen. Stellen Sie fest, wie groß das Unternehmen (Umsatz, Mitarbeiterzahl, Marktposition) ist, wer das Mutterunternehmen ist oder welche Töchter es hat, in welchen Ländern es vertreten ist und welches seine wichtigsten Produkte sind. Denn die Frage “Was wissen Sie bereits über uns?” wird Ihnen bestimmt gestellt.

Fragen an das Unternehmen
Erarbeiten Sie gezielte Fragen über Aufgabenbereiche der Tätigkeit, Anforderungskriterien, Organisationsmerkmale und Entwicklungsmöglichkeiten, damit zeigen Sie, dass Sie interessiert sind.

Zum Beispiel:

  • Warum ist die Stelle frei?
  • An welchen Projekten werde ich mitarbeiten?
  • Welche Entwicklungsmöglichkeiten bietet dieser Job?
  • Wie funktioniert das Leistungsbeurteilungs- und Vergütungssystem?
  • Welche Schnittstellen gibt es zu anderen Abteilungen?
  • Was sind die Kernaufgaben in meinem Job?
  • Welche (Budget-)Verantwortung ist mit der Position verbunden?

Der Ablauf des Vorstellungsgesprächs folgt meist einem Schema:

  • Begrüßung und allgemeiner Small Talk
  • Vorstellung des Unternehmens
  • Selbstpräsentation des Bewerbers
  • Vertiefungsfragen zum beruflichen Werdegang, den Karrierezielen und Vorstellungen sowie Interessen und Einstellungen des Bewerbers, sowie zu persönlichen Stärken und Schwächen werden gestellt
  • Fragen des Bewerbers
  • Gesprächsabschluss
  • Verabschiedung

 

Bildnachweis: BartekSzewczyk/Quelle: istockphoto.com

 

Hier finden Sie passende Artikel:

Bruch in der Vita

Lücken im Lebenslauf sind menschlich. Verkaufen wir sie beim Vorstellungsgespräch auch richtig?