Bewerbungstrends

Bewerbungsvideos, Blogs und vieles mehr - mit diesen Bewerbungstrends gehen Sie garantiert nicht baden

Bewerbungstrends

Bewerbungsvideos, Blogs und vieles mehr - mit diesen Bewerbungstrends gehen Sie garantiert nicht baden
Außergewöhnliche Guerilla Bewerbungen der so genannten Digital Natives fluten die Mailboxes der Recruiter. Wie Sie auch in diesem Jahr bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber punkten können, erfahren Sie in unserer Übersicht der Bewerbungstrends.

Referenzen – Karrierepush und Türöffner

Empfehlungsmarketing sollte man nicht unterschätzen, denn es gilt immer die Regel: Fähige und kompetente Mitarbeiter haben ein Netzwerk mit fähigen und kompetenten Personen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ihr soziales Netzwerk hegen und pflegen, denn in vielen Unternehmen werden Mitarbeiter durch die Empfehlung neuer Bewerber mit einer Prämie belohnt. Und es ist bestimmt eine Frage der Zeit, bis größere Unternehmen ein Online Mitarbeiter-Empfehlungs-Tool einführen.

Bewerbungsvideos – Sinnvolle Ergänzung zur Bewerbung

Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und eventuell ein paar Zeugnisse und Zertifikate – die Bestandteile einer klassischen Bewerbung sind jedem geläufig. Immer häufiger wird jetzt aber auch das Bewerbungsvideo als neues zusätzliches Bewerbungsforma genannt. Wie man am schnellsten ein Bewerbungsvideo erstellt, haben wir hier für Sie herausgefunden.

Selbstpräsentation – Subtiler Erfolgsgarant

Bloggen, posten, kommentieren, diskutieren, twittern. Wer sich zeigt, wird auch gesehen. Versuchen Sie in den Bereichen, in denen Sie Know-How und Erfahrung vorweisen können, präsent zu sein. Denn vor allem viele technologiegetriebene Unternehmen sind aktiv auf der Suche nach Mitarbeitern im Internet.

Websites und Blogs – Unterstützung der Eigenmarke

Sie haben etwas zu sagen und wollen Ihr Know-How mit anderen teilen? Dann sollten Sie eine Website oder besser noch einen Blog für Ihre Zwecke nutzen. Diese Selbstpräsentation lässt sich dann auch hervorragend in die Bewerbungsunterlagen mit einfließen. Mit Tools wie WordPress ist die kinderleichte Erstellung einer eigenen Website nicht nur Programmiern vorbehalten.

Bewerberdatenbanken – sich finden lassen

Wie bereits erwähnt, gehen viele Unternehmen bereits aktiv auf die Suche nach Mitarbeitern, nicht zuletzt weil der Fachkräftemangel in Österreich immer stärker zuschlägt. In diesem Fall sind Sie gut beraten, die StepStone Bewerberdatenbank für Ihre Suche nach dem Traumjob zu nutzen. Einmal das Profil erstellen, und vom Wunsch-Arbeitgeber gefunden werden.
Jetzt Lebenslauf anlegen!

Recruitainment – spielerisch zum neuen Job

Recruiting und Entertainment? Richtig! Ein paar wenige Unternehmen setzen bereits jetzt auf den spielerischen Bewerbungsprozess. So können Bewerber über ein Online Selfassessment-Center herausfinden, ob sie zum Unternehmen passen würden. Seien Sie also darauf gefasst auch über den Bewerber-Tellerrand zu blicken und auf spielerische Art und Weise der Recruiting-Challenge entgegenzutreten. Mehr Informationen zu diesem Thema jetzt auch auf JOBnews.at.

 

Bildnachweis: Alija/ Quelle: istockphoto.com

Außergewöhnliche Guerilla Bewerbungen der so genannten Digital Natives fluten die Mailboxes der Recruiter. Wie Sie auch in diesem Jahr bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber punkten können, erfahren Sie in unserer Übersicht der Bewerbungstrends.

Referenzen – Karrierepush und Türöffner

Empfehlungsmarketing sollte man nicht unterschätzen, denn es gilt immer die Regel: Fähige und kompetente Mitarbeiter haben ein Netzwerk mit fähigen und kompetenten Personen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ihr soziales Netzwerk hegen und pflegen, denn in vielen Unternehmen werden Mitarbeiter durch die Empfehlung neuer Bewerber mit einer Prämie belohnt. Und es ist bestimmt eine Frage der Zeit, bis größere Unternehmen ein Online Mitarbeiter-Empfehlungs-Tool einführen.

Bewerbungsvideos – Sinnvolle Ergänzung zur Bewerbung

Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und eventuell ein paar Zeugnisse und Zertifikate – die Bestandteile einer klassischen Bewerbung sind jedem geläufig. Immer häufiger wird jetzt aber auch das Bewerbungsvideo als neues zusätzliches Bewerbungsforma genannt. Wie man am schnellsten ein Bewerbungsvideo erstellt, haben wir hier für Sie herausgefunden.

Selbstpräsentation – Subtiler Erfolgsgarant

Bloggen, posten, kommentieren, diskutieren, twittern. Wer sich zeigt, wird auch gesehen. Versuchen Sie in den Bereichen, in denen Sie Know-How und Erfahrung vorweisen können, präsent zu sein. Denn vor allem viele technologiegetriebene Unternehmen sind aktiv auf der Suche nach Mitarbeitern im Internet.

Websites und Blogs – Unterstützung der Eigenmarke

Sie haben etwas zu sagen und wollen Ihr Know-How mit anderen teilen? Dann sollten Sie eine Website oder besser noch einen Blog für Ihre Zwecke nutzen. Diese Selbstpräsentation lässt sich dann auch hervorragend in die Bewerbungsunterlagen mit einfließen. Mit Tools wie WordPress ist die kinderleichte Erstellung einer eigenen Website nicht nur Programmiern vorbehalten.

Bewerberdatenbanken – sich finden lassen

Wie bereits erwähnt, gehen viele Unternehmen bereits aktiv auf die Suche nach Mitarbeitern, nicht zuletzt weil der Fachkräftemangel in Österreich immer stärker zuschlägt. In diesem Fall sind Sie gut beraten, die StepStone Bewerberdatenbank für Ihre Suche nach dem Traumjob zu nutzen. Einmal das Profil erstellen, und vom Wunsch-Arbeitgeber gefunden werden.
Jetzt Lebenslauf anlegen!

Recruitainment – spielerisch zum neuen Job

Recruiting und Entertainment? Richtig! Ein paar wenige Unternehmen setzen bereits jetzt auf den spielerischen Bewerbungsprozess. So können Bewerber über ein Online Selfassessment-Center herausfinden, ob sie zum Unternehmen passen würden. Seien Sie also darauf gefasst auch über den Bewerber-Tellerrand zu blicken und auf spielerische Art und Weise der Recruiting-Challenge entgegenzutreten. Mehr Informationen zu diesem Thema jetzt auch auf JOBnews.at.

 

Bildnachweis: Alija/ Quelle: istockphoto.com

Hier finden Sie passende Artikel: