Jobsuche
(Jobtitel, Firmenname oder ID)
(Stadt oder Postleitzahl)
    Berufsfeld (aktiv)
    schließen
    • (961)
       
      • (776)
      • (370)
      • (368)
      • (338)
      • (328)
      • (200)
      • (125)
      • (113)
      • (67)
      • (56)
      • (50)
      • (50)
      • (37)
      • (30)
      • (21)
      • (20)
      • (16)
      • (3)
      • (2)
    • (736)
       
      • (617)
      • (509)
      • (209)
      • (175)
      • (90)
      • (76)
      • (67)
      • (63)
      • (32)
      • (27)
      • (19)
    • (726)
       
      • (604)
      • (387)
      • (386)
      • (257)
      • (80)
      • (77)
      • (75)
      • (71)
      • (62)
      • (57)
      • (52)
      • (47)
      • (40)
      • (39)
      • (37)
      • (33)
      • (28)
      • (28)
      • (18)
      • (16)
      • (14)
      • (13)
      • (12)
      • (11)
      • (10)
      • (10)
      • (9)
      • (9)
      • (8)
      • (8)
      • (7)
      • (6)
    • (429)
       
      • (368)
      • (150)
      • (140)
      • (105)
      • (101)
      • (79)
      • (51)
      • (29)
      • (21)
      • (20)
      • (19)
      • (17)
      • (15)
      • (9)
      • (7)
      • (4)
      • (4)
    • (344)
       
      • (273)
      • (107)
      • (105)
      • (70)
      • (44)
      • (40)
      • (33)
      • (24)
      • (14)
      • (12)
      • (7)
      • (5)
      • (4)
    • (221)
       
      • (189)
      • (122)
      • (99)
      • (89)
      • (57)
      • (29)
      • (7)
      • (5)
    • (208)
       
      • (157)
      • (44)
      • (30)
      • (18)
      • (16)
      • (13)
      • (12)
      • (9)
      • (8)
      • (8)
      • (7)
      • (6)
      • (6)
      • (6)
      • (3)
      • (1)
    • (152)
       
      • (103)
      • (67)
      • (23)
      • (14)
      • (11)
      • (8)
    • (145)
       
      • (102)
      • (48)
      • (38)
      • (27)
      • (23)
      • (20)
      • (16)
      • (15)
      • (11)
      • (11)
      • (11)
      • (9)
      • (3)
    • (145)
       
      • (117)
      • (50)
      • (42)
      • (22)
      • (18)
      • (13)
      • (7)
      • (6)
      • (5)
    • (117)
       
      • (99)
      • (64)
      • (35)
      • (29)
      • (20)
      • (13)
      • (9)
      • (3)
      • (1)
      • (1)
    • (87)
       
      • (63)
      • (22)
      • (20)
      • (14)
      • (13)
      • (12)
      • (11)
      • (3)
      • (1)
      • (1)
    • (78)
       
      • (49)
      • (46)
      • (28)
      • (10)
      • (9)
    • (54)
       
      • (42)
      • (38)
      • (12)
      • (5)
    • (37)
       
      • (32)
      • (25)
      • (6)
      • (2)
    • (11)
       
      • (9)
      • (6)
      • (4)
      • (1)
    • (10)
       
      • (8)
      • (6)
      • (1)
    • (5)
       
      • (5)
      • (3)
      • (1)
    • (5)
       
      • (5)
      • (3)
      • (2)
      • (1)
      • (1)
      • (1)
    • (4)
       
      • (3)
      • (2)
      • (2)
    Branche
    öffnen
    • (307)
       
    • (297)
       
    • (175)
       
    • (164)
       
    • (77)
       
    • (40)
       
    • (40)
       
    • (39)
       
    • (29)
       
    • (26)
       
    • (20)
       
    • (17)
       
    • (17)
       
    • (14)
       
    • (7)
       
    • (7)
       
    • (6)
       
    • (5)
       
    • (5)
       
    • (5)
       
    Bundesland
    öffnen
    • (912)
       
    • (331)
       
    • (317)
       
    • (225)
       
    • (207)
       
    • (177)
       
    • (140)
       
    • (86)
       
    • (40)
       
    • (40)
       
    • (33)
       
    • (19)
       
    • (14)
       
    Städte
    öffnen
    • (205)
       
    • (126)
       
    • (120)
       
    • (36)
       
    • (30)
       
    • (28)
       
    • (20)
       
    • (17)
       
    • (14)
       
    • (14)
       
    • (12)
       
    • (11)
       
    • (10)
       
    • (10)
       
    • (10)
       
    • (10)
       
    • (9)
       
    • (8)
       
    • (7)
       
    • (7)
       
    Berufserfahrung
    öffnen
    • (939)
       
    • (77)
       
    • (74)
       
    Anstellungsart
    öffnen
    • (956)
       
    • (7)
       
    Vertragsart
    öffnen
    • (959)
       
    • (22)
       
    • (4)
       
    • (3)
       
    • (2)
       
    Unternehmen
    öffnen
    • (88)
       
    • (70)
       
    • (62)
       
    • (56)
       
    • (50)
       
    • (43)
       
    • (40)
       
    • (36)
       
    • (31)
       
    • (29)
       
    • (29)
       
    • (26)
       
    • (22)
       
    • (19)
       
    • (18)
       
    • (17)
       
    • (13)
       
    • (11)
       
    • (10)
       
    • (10)
       
    Loading...
    Rheintal
    Spektrum Zentrum für Umwelttechnik & -management GmbH
    MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH
    ePunkt Internet Recruiting GmbH
    Grenzraum Salzburg / Oberösterreich
    Graz-Seiersberg
    Rehrl + Partner Personalberatung GmbH
    ePunkt Internet Recruiting GmbH
    TTI Personaldienstleistung GmbH & Co KG
    ePunkt Internet Recruiting GmbH
    Großraum Linz
    Kathan & Sepp GmbH
    Großraum Dornbirn
    Dr. Pendl & Dr. Piswanger Leobersdorf
    Webasto Fahrzeugtechnik GmbH
    Büsscher & Hoffmann - ein Unternehmen der Kwizda Group
    Dr. Pendl & Dr. Piswanger Leobersdorf
    Dr. Pendl & Dr. Piswanger Leobersdorf
    Dr. Pendl & Dr. Piswanger Wien
    Powerserv Austria GmbH
    Wr. Neustadt
    ACE CONSULTING GMBH
    Bezirk Ried im Innkreis
    conSALT Personalmanagement GmbH
    Großraum Innsbruck
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
     

    Jobs im Ingenieurwesen und technische Berufe

    Was macht eigentlich ein Ingenieur? Der Wortstamm liegt im lateinischen Wort „Ingenium“, was in etwa den Erfindergeist einer Person beschreibt. Ein Ingenieur ist also jemand, der schöpferisch und erfinderisch arbeitet – und das in einer technischen Fachrichtung. Das Ingenieurwesen umfasst im Grunde genommen etliche verschiedene technische Berufe. Mit der Standesbezeichnung Ingenieur (oder kurz „Ing.“) darf sich in Österreich jedoch nur schmücken, wer die entsprechenden Auflagen erfüllt. Was für Jobs das Ingenieurwesen umfasst und welche Bedingungen, Aufgaben und Chancen damit einhergehen, soll im Folgenden ausführlich erläutert werden.

    Vielfältige technische Berufsbilder für Ingenieure

    Ingenieure sind dafür verantwortlich, Lösungen für technische Problemstellungen zu finden. Sie erstellen innovative technische Produkte und arbeiten an komplizierten Anwendungen. Um sich das Aufgabengebiet von Jobs im Ingenieurwesen genauer anzuschauen, lohnt sich ein genauerer Blick auf die unterschiedlichen Fachbereiche, die das Ingenieurwesen mit sich bringt. Zu den bekanntesten und größten Richtungen der Branche werden in der Regel fünf Bereiche gezählt: Wirtschaftsingenieurwesen / Wirtschaftsinformatik, Maschinen- und Fahrzeugbau, Elektrotechnik, Informatik und Bauingenieurwesen. Natürlich lassen sich auch diese Fachbereiche noch weiter bis ins Detail aufspalten, da beinahe jeder Job eine Spezialisierung verlangt. Wenn Sie auf der Suche nach Jobs Stellenangebote finden, die lediglich als „Weitere: Ingenieurwesen & Technische Berufe“ eingestuft sind, dann liegt das vermutlich daran, dass die klassischen Berufsbilder immer weiter verschwimmen und ineinander übergehen. Als Elektrotechniker stehen Ihnen beispielsweise überall die Türen offen, wo Mitarbeiter mit technischem Knowhow gesucht werden – das kann im Marketing, Vertrieb oder gar Management sein.

    Maschinenbau: der Klassiker unter den Studiengängen

    Wer an technische Berufe in der Industrie mit hervorragender Zukunftsperspektive denkt, wird vermutlich schnell auf Maschinen- und Anlagenbau kommen. Maschinenbau gilt noch immer als der Klassiker unter den Studiengängen, da das Studium auf einen gut bezahlten und gefragten Beruf vorbereitet. Jobs im Fahrzeug- und Maschinenbau Die mittelständisch geprägte Branche gehört zu den größten industriellen Arbeitgebern des Landes. Neben der Sicherheit, die ein Job im Maschinenbau mit sich bringt, ist der Job jedoch auch mit extrem ausgeprägtem Fachwissen und viel Mathematik, Physik und Informatik verbunden. Nur wer wirklich in der Materie aufgeht und sich gewissenhaft durch das Lehrangebot des Studiengangs arbeitet, wird in der Branche Erfolg haben. Technische Neuerungen und Weiterentwicklungen stellen Maschinenbau-Ingenieure stetig vor neue Aufgaben und verändern das Berufsbild nachhaltig. Mit dem Klischee des leicht angestaubten Berufs im Umgang mit alten Maschinen hat der Job tatsächlich kaum etwas zu tun. Maschinenbau-Ingenieure, Fertigungstechniker und Konstrukteure werden überall dort gesucht, wo ganz praktisch mit Maschinen und Anlagen gearbeitet wird. Dabei kann der Job sowohl den Bau selbst, als auch die Instandhaltung und Inbetriebnahme beinhalten. Die häufigsten Arbeitgeber sind natürlich Maschinen- und Anlagenproduzenten, aber auch im Fahrzeugbau kommen viele Maschinenbau-Ingenieure unter.

    Elektrotechnik: Jobs mit Spannung

    Wenn Sie am liebsten Ihre Finger in die Steckdose stecken würden, um den Strom bis zu seiner Quelle zu verfolgen, ist ein Job als Elektrotechniker oder Elektroniker vielleicht genau der richtige für Sie. Elektrotechnik beschäftigt sich mit Elektrizität jeder Art, von der Produktion zur Übertragung bis hin zur Nutzung. Jobs für Elektrotechniker Die moderne Gesellschaft basiert zu großen Teilen auf ihrer Stromversorgung. In beinahe allen Lebensbereichen spielt Elektrotechnik und Strom eine tragende Rolle, und genau deshalb ist der Bedarf an Fachkräften derart hoch. Auch Informationen werden heutzutage in der Regel elektronisch übermittelt. Der Bereich Telekommunikation bietet sich deshalb ebenso als Arbeitsmarkt an, wie die Elektronikindustrie, die Energiewirtschaft oder die Autoindustrie. Jobs für Elektro-Ingenieure werden überall gesucht und angeboten. In jedem Fall lohnt es sich, sich auf einen Fachbereich zu spezialisieren, etwa auf Mechanik (für Mechatroniker). Ein Studium an einer Fachhochschule oder Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) bietet genau dazu die Möglichkeit. Beliebte Spezialisierungen sind zum Beispiel Energietechnik, Automatisierungstechnik, Kommunikationstechnik und Mikroelektronik.

    Bauingenieurwesen: Stein auf Stein zum Erfolg

    Das Tätigkeitsfeld eines Bauingenieurs ist eines der ältesten Berufsbilder überhaupt. Bauingenieure sind für die Planung von Bauwerken aller Art verantwortlich und kombinieren dabei beinahe sämtliche Disziplinen des Ingenieurwesens. Auch hier kann der Job in zahlreiche Teilgebiete unterteilt werden und eine Spezialisierung auf ein Fachgebiet ist quasi Pflicht. Jobs für Bauingenieure Um nur einen kurzen Eindruck von der Vielseitigkeit des Jobs zu geben: Bauinformatik, Geotechnik, Statik und Verkehrswegebau gehören ebenso zu den Teilgebieten des Bauingenieurwesens wie Wasserwirtschaft und Umweltplanung. Je nach Projekt, oder auch je nach Gebäude, sind Bauingenieure in unterschiedlichem Umfang in diese Gebiete involviert. In Großprojekten arbeiten selbstredend umso mehr technische Mitarbeiter zusammen und teilen sich die Aufgaben. Damit die effiziente Zusammenarbeit gewährleistet ist, müssen Ingenieure natürlich auch kommunikative Soft Skills mitbringen. Der Studiengang Bauingenieurwesen wird in Österreich an vielen Fachhochschulen und Technischen Hochschulen angeboten. In Wien bieten sowohl die FH Campus Wien als auch die Technische Universität Wien den Studiengang Ingenieurswissenschaften an. Aber auch außerhalb der Hauptstadt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für einen Job als Bauingenieur zu qualifizieren. Nach dem Studium machen sich viele Bauingenieure selbstständig und eröffnen Planungsbüros oder kommen in solchen unter. Andernfalls sind Absolventen aber auch in Hoch- und Tiefbauunternehmen oder etwa der Verkehrsgestaltung gerne gesehen.

    Wirtschaftsingenieurwesen: Die Technik-Übersetzer

    Der Job eines Wirtschaftsingenieurs benötigt an dieser Stelle wohl etwas mehr Erklärung als die vorangegangenen Jobs. Wenn die Berufsbezeichnung eher ökonomische Assoziationen bei Ihnen hervorruft, ist das absolut korrekt. Wirtschaftsingenieure arbeiten in einer Mittlerfunktion zwischen den technischen Fachkräften eines Unternehmens und dem auf Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Führungspersonal. Wirtschaftsingenieure sind sowohl technisch ausgebildet als auch wirtschaftlich fit und beherrschen die Sprachen beider Seiten des Berufs. Prozesse werden in diesem Job auf Kosten, Nutzen, Effizienz und Wirtschaftlichkeit analysiert und ausgewertet. Sämtliche Fäden der Kommunikation laufen beim Wirtschaftsingenieur zusammen. Der interdisziplinäre Job verlangt daher eine hohe Kommunikationsbereitschaft. Der Kontakt mit den technischen Berufen ist ebenso wichtig wie der mit einem Manager. Die Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur gelingt in der Regel über ein Studium. Fachhochschulen und HTL zeichnen sich durch einen hohen praktischen Lehranteil aus, Universitäten dagegen durch eher theoretischen Inhalt. Gerade im Bachelor-Studiengang kann entschieden werden, welcher Fachbereich interessant ist, um dann einen spezialisierten Master nachzulegen. Durch Ihre Vielseitigkeit machen sich Fachkräfte in diesem Beruf schnell unverzichtbar, weshalb in vielen Branchen Wirtschaftsingenieure gesucht werden. Möglich sind Jobs im Vertrieb und Marketing, in der Projektplanung, im Bauwesen oder in der Produktion. Einschränken lässt sich das Berufsfeld jedoch nicht wirklich.

    Informatik: Das hat was mit Ingenieurwesen zu tun?

    Informatik ist auf den ersten Blick die Disziplin, die am wenigsten in das Ingenieurwesen integriert ist. Dabei sind sich die Disziplinen gar nicht so fremd und gehen teils sogar ineinander über. Im Englischen ist diese Verbindung weitaus ersichtlicher: Statt von einem Software Entwickler spricht man dort häufiger von einem Software Engineer – übersetzt also von einem Software Ingenieur. Um die Begrifflichkeiten nicht zu sehr durcheinanderzuwerfen, soll fortan von Ingenieurinformatik oder technischer Informatik die Rede sein. Technische Informatik liegt nahe an der Grenze zur Elektrotechnik, ist dabei jedoch etwas mehr auf Computer und deren Programme fokussiert. Technische Informatiker arbeiten in der Schnittstelle zwischen Hardware und Software. In Österreich läuft die Hochschulausbildung unter mehreren Namen. Die Technische Universität Wien etwa bietet den Studiengang Software & Information Engineering an, andernorts kann der Studiengang auch Ingenieurinformatik heißen. Die Berufsfelder, in denen technische Informatiker arbeiten können, sind natürlich ebenfalls breit gefächert. Je nach Spezialisierung kommen sie in der Software-Entwicklung, Automobilbranche oder im Vertrieb unter.

    Überdurchschnittliche Bezahlung

    Egal in welche Richtung Sie das Arbeitsleben geführt hat: Jobs für Ingenieure werden in der Regel gut bezahlt. Da die Branche – Sie haben es gelesen – sehr breit aufgestellt ist, gibt es natürlich auch deutliche Lohnunterschiede zwischen den verschiedenen Berufen. Insgesamt liegt das Gehalt eines Ingenieurs dennoch über dem bundesweiten Durchschnittsgehalt. Was Sie letztendlich studieren ist für das Gehalt gar nicht unbedingt ausschlaggebend. Viel wichtiger ist, wie Sie ihr angeeignetes Wissen einsetzen. Besonders gute Aussichten haben Jobs in der Beratung, im Vertrieb winken dagegen Prämienzahlungen. Weiterbildungen machen ohnehin stets Sinn, wenn Sie sich für höhere Positionen empfehlen wollen oder ihren Lebenslauf auffrischen möchten. Wer beispielsweise mit der Leitung eines Teams betraut wird, kann sich auch über ein verbessertes Gehalt freuen. Laut einer Umfrage unter Technik-Studenten heißen die drei beliebtesten Arbeitgeber in Österreich übrigens Google, BMW Group und Siemens. Zwei der drei Unternehmen haben ihren lokalen Sitz in Wien. Natürlich gibt es auch in Salzburg, Graz, Linz und ganz Österreich einen hervorragenden Arbeitsmarkt für technische Berufe, das Zentrum bildet aber nach wie vor Wien. In der folgenden Tabelle finden Sie durchschnittliche Einstiegsgehälter verschiedener Ingenieurberufe für (Fach-)Hochschulabsolventen. Mit langjähriger Berufserfahrung zeigt die Gehaltskurve selbstverständlich deutlich nach oben.

    Brutto-Einstiegsgehälter mit (Fach-)Hochschulabschluss

    Beruf Einstiegsgehalt
    MaschinenbautechnikerIn 2.710 – 3.010 €
    ElektrotechnikerIn 2.710 – 3.010 €
    BautechnikerIn 3.400 – 3.770 €
    WirtschaftsingenieurIn (Bauwesen) 2.390 – 2.670 €
    FahrzeugelektronikerIn 2.710 – 2.920 €
    GeoinformatikerIn 2.670 – 2.960 €
    HolztechnikerIn 3.040 – 3.380 €
    TiefbautechnikerIn 3.400 – 3.770 €

    Quelle: http://www.gehaltskompass.at

    Sie sind 2015 auf der Suche nach Jobs und haben noch nicht die passende Stelle gefunden? Bei StepStone finden Sie zahlreiche Stellenangebote in Wien, Salzburg und ganz Österreich, die mit Sicherheit auch auf Ihr Profil zugeschnitten sind. Bestenfalls bringen Sie bereits Berufserfahrung mit, aber auch Berufseinsteiger finden bei StepStone die richtigen Stellenangebote. Zum größten Teil handelt es sich um Vollzeit-Jobs, aber auch Teilzeit-Kräfte kommen bei der Jobsuche bei StepStone nicht zu kurz. Maschinenbauingenieure, Elektrotechniker, Informatiker und Co. haben beste Erfolgsaussichten, in ihrem Traum-Job unterzukommen. Dabei ist es völlig egal, ob Sie sich einen Job im Büro wünschen oder lieber im Außendienst arbeiten: Ingenieure sind extrem gefragte Arbeitskräfte in jedem Bereich. Bewerben Sie sich jetzt und machen Sie den nächsten Schritt in Ihrer Karriere. StepStone wünscht Ihnen viel Erfolg!
    Jobs per Email
    • Stellenangebote finden
    • Internationale Jobs
    Finden Sie Stellenangebote
    (Jobtitel, Firmenname oder ID)
    (Stadt oder Postleitzahl)