Über StepStone

Mit rund 6 Mio. Seitenzugriffen 5.000 topaktuellen Stellenangeboten und mehr als 320.000 Unique Users (Kandidaten auf Jobsuche) pro Monat zählt StepStone.at zu den führenden Online-Stellenmärkten Österreichs. Als Teil der Axel Springer Verlagsgruppe und Gründungsmitglied des größten Bündnisses von Marktführern im Bereich Online-Recruitment "The Network" ist StepStone in der Lage, mit nur einem einzigen Ansprechpartner in Österreich qualifizierte Fach- und Führungskräfte in mehr als 120 Ländern zu rekrutieren.

Frauenquote fällt in Österreich durch
StepStone-Befragung zeigt Unterschiede in Europa auf

Veröffentlicht: 05-04-2011

Wien, April 2011. Nach Meinung der Mehrheit unter den Fach- und Führungskräften sollte es auch in Zukunft keine Quote geben, die den Frauenanteil in der Belegschaft österreichischer Unternehmen regelt. Die Jobbörse www.stepstone.at hat 6.496 Fach- und Führungskräfte aus acht europäischen Ländern gefragt, wie sie zur Frauenquote stehen und ob ihr Arbeitgeber eine solche Regelung bereits vorsieht.

Das Ergebnis für Österreich: 53 Prozent der Befragten sind gegen eine solche Quote, lediglich 38 Prozent befürwortet sie. Demgegenüber gaben 20 Prozent der Befragten an, dass der Mindestanteil weiblicher Mitarbeiter bei ihrem Arbeitgeber bereits festgelegt sei. Bei der Mehrheit der teilnehmenden Fach- und Führungskräfte (80 Prozent) gibt es hingegen keine solche Richtlinie.

Auch das Ergebnis auf europäischer Ebene zeigt: In keinem der teilnehmenden Länder ließe sich unter den Arbeitnehmern eine Mehrheit für die Frauenquote finden. Vielmehr liegt das österreichische Resultat leicht unter dem europäischen Durchschnitt, demzufolge 69 Prozent der Befragten gegen eine Geschlechterquote in Unternehmen sind. Mit 18 Prozent ist der Anteil derjenigen, die bereits in einem Unternehmen mit Quotenregelung arbeiten, im europäischen Mittel sogar etwas niedriger als in Österreich. Mit 43 Prozent ist Norwegen die Hochburg der Quotenbefürworter. Seit 2008 müssen dort laut Gesetz 40 Prozent der Aufsichtsratsplätze aller größeren börsennotierten Unternehmen von Frauen besetzt werden. Vergleichbar mit Österreich in ihrer Zustimmung sind die Belgier: 37 Prozent plädieren für eine Quote und 27 Prozent der Befragten arbeiten in einem Unternehmen, das bereits eine Quotenregelung umsetzt. Die Dänen betrachten die Frauenquote mit Abstand am kritischsten: Ganze 84 Prozent der Befragten lehnen sie ab.

© StepStone GmbH

Pressekontakt

Rudi Bauer
Tel: +43/1/405 00 68-71
presse@stepstone.at

Pressebereich

Referenzen

5p Consulting GmbH

5p-consulting

Neben den wachsenden Anforderungen an die Effizienz von Recruitingprozessen gilt es für viele unserer Kunden, die Qualität der Vorauswahl über Online-Potenzialanalysen zu erhöhen und das enorme Potenzial im Online-Personalmarketing zu nützen. Wir beraten und unterstützen Unternehmen bei der Optimierung ihrer Personalprozesse und schätzen und empfehlen dabei Lösungen von StepStone Österreich.

www.5p-consulting.com

Mag. Thomas Aringer , Geschäftsführer
Social Bookmarks
Diese Seite drucken

Seite drucken