Jobsuche
(Jobtitel, Firmenname oder ID)
(Stadt oder Postleitzahl)

Kommunizieren Sie effektiv?

7-Todsünden-Gehaltsverhandl (2)

Zu den wichtigsten beruflichen Fähigkeiten gehört es, effektiv zu kommunizieren. Falsche Kommunikation kann zu Missverständnissen führen. Der gelungene Austausch von Nachrichten, Erwartungen und Empfindungen ist eine Kunst für sich. Nicht jeder ist ein Naturtalent in der Kommunikation, aber effektives Kommunizieren ist erlernbar.

Zuhören und Interesse zeigen

Aufmerksames Zuhören ist nicht nur wichtig, weil Sie nur so alle nötigen Informationen erfassen können, es zeugt auch von Respekt ihrem Gesprächspartner gegenüber. Antworten Sie auf das Gesagte erst, wenn Ihr Gegenüber ausgeredet hat. Hat Ihr Gesprächspartner erst einmal gemerkt, dass Sie wirklich zuhören und sich für das Gesagte interessieren, ist es möglich auch Fragen zu stellen. Das zwischenzeitliche Zusammenfassen des Gesagten, dient dazu, sicherzustellen, ob alle Informationen richtig angekommen sind.

Beachten Sie Ihre Körpersprache

Sie sprechen auch mit dem Körper und die Körpersprache hat mindestens genau so viel Gewicht wie Ihre Worte. Gesprächspartner interpretieren auch das, was Sie nonverbal ausdrücken. Nehmen Sie eine entspannte Haltung ein und versuchen Sie sich sparsam zu bewegen. Wer unruhig auf dem Stuhl herumrutscht oder wild gestikuliert, verliert schnell die Aufmerksamkeit des Gesprächspartners. Das Gesagte bekommt weniger Bedeutung.

Der Ton macht die Musik

Sprechen Sie nach Möglichkeit mit ruhiger, natürlicher Stimme in angemessener Lautstärke. Dann ist es für Ihr Gegenüber ein Leichtes, Ihre Botschaft voll und ganz zu erfassen. Die Tonlage in der Sie sprechen, kann einem Wort ganz unterschiedliche Bedeutungen vermitteln. Je nach dem wie Sie Ihre Tonlage verändern, zeigen Sie unterschiedliche Gefühle: Verärgerung, Gleichgültigkeit, Enthusiasmus, ... Beachten Sie auch, dass Sie wenn Sie positive Wörter wählen, immer eine größere Wirkung erzielen als mit negativen Ausdrücken.

Erst spiegeln, dann führen

Ein weniger bekannter Tipp für die effektive Kommunikation ist es, das Verhalten Ihres Gesprächspartners zu spiegeln. Dieser Spiegeleffekt signalisiert, dass Sie auf derselben Wellenlänge liegen. Versuchen Sie Gesten, Intonation und Haltung Ihres Gesprächspartners zu übernehmen. Tun Sie dies allerdings nur für kurze Zeit und wechseln Sie dann wieder in Ihr natürliches Verhaltensmuster. Ein Versuch ist es wert. Möglicherweise fängt Ihr Gesprächspartner dann an, Ihnen zu folgen. Dann kann es gut sein, dass Ihr Gegenüber auf derselben Wellenlänge liegt und von dem, was Sie zu sagen haben, hin und weg ist.

Versuchen Sie diese Kommunikationstipps in die Praxis umzusetzen, und der Erfolg ist Ihnen sicher!

©StepStone Österreich GmbH

Ähnliche Artikel

Was verstehen Sie unter Karriere?

CPIMAGE:23759|Teaser_karriere

Durchdenkt man das allgemeine Verständnis von Karriere, erschließt sich einem recht bald, dass nicht nur der hierarchische Aufstieg zählt. Wird zum Beispiel ein Fachspezialist durch langjährige Erfahrung und laufende Weiterbildung zum Experten in seinem Bereich, dann ist er bereits Schritte auf seinem Karriereweg gegangen, die ihn möglicherweise in anspruchsvolle Fachaufgaben oder späteres Leadership führen. Hinter dem geplanten Vorwärtskommen steckt strategische Vorgehen und laufendes Erfolgsmonitoring.

Lesen Sie mehr

Wie Erwachsene Sprachen lernen

CPIMAGE:23749|Teaser_postit_kuehlschrank

Mit Postits in der Küche? Oder doch besser mit MP3-Player beim Radfahren? Techniken zum Sprachenlernen gibt es viele. Wenn man diese richtig einsetzt, fällt es auch wesentlich leichter, eine zweite oder dritte Fremdsprache zu erlernen wie Griechisch oder Norwegisch am WIFI Steiermark. Was dabei für Erwachsene wichtig ist, weiß die Grazer Sprachen- und Didaktik-Expertin Christina Auer.

Lesen Sie mehr

Jahresrückblick StepStone

CPIMAGE:23543|Teaser_2013

2 Wochen noch und dann ist es vorbei – das aufregende Jahr 2013. Und auch bei StepStone hat sich einiges getan. Primär haben wir uns darauf konzentriert die Jobsuche auf unseren Portalen noch weiter zu verbessern. Hier eine kurzer Rückblick des StepStone Jahres 2013.

Lesen Sie mehr

Keine Angst vor Fehlern beim Englischsprechen:

CPIMAGE:23491|Teaser_sprachbarrieren_engl

Nicht immer liegt es an den fehlenden Grammatik- oder Vokabelkenntnissen, wenn es mit dem Englischsprechen nicht klappt. Oft sind Sprachbarrieren eine Ursache. Wie man diese abbaut, erlernt man bei Martina Wuchta in einem neuen Weiterbildungsangebot am WIFI Steiermark.

Lesen Sie mehr

Karrierekiller Lampenfieber

CPIMAGE:22486|Teaser_lampenfieber3

Trotz großem Wissen und Können, trotz aller Fähigkeiten und bester Vorbereitung scheitern wir immer wieder am übergroßen Lampenfieber. Besonders stark trifft es uns in wichtigen und entscheidenden Momenten: beim besten Kunden, bei großen Präsentationen oder Verhandlungsgesprächen. Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihr Lampenfieber in den Griff bekommen können.

Lesen Sie mehr

Loading...
Diese Seite drucken

Seite drucken