Jobsuche
(Jobtitel, Firmenname oder ID)
(Stadt oder Postleitzahl)

Wie errechnet man seinen Marktwert?

26

Je mehr Sie einem Arbeitgeber zu bieten haben, desto höher ist Ihr Marktwert

Gerade vor einem geplanten Jobwechsel ist es notwendig, seinen Marktwert auf den Prüfstand zu stellen: Verdienen Sie wirklich mehr als Sie verdienen - oder müssen Sie mit Ihrem aktuellen Gehalt ohnehin froh sein?

  • Berechnen Sie, wie hoch Ihr Gehalt inklusive geldwerter Leistungen tatsächlich ist - bekommen Sie mehr als Sie glauben?
  • Finden Sie heraus, wieviel Kollegen in vergleichbaren Positionen bekommen - wer ist unter-, wer überbezahlt?
  • Bewerben Sie sich bei anderen Unternehmen - wieviel würde die Konkurrenz für Sie zahlen?
  • Haben Sie in der Vergangenheit mehr Aufgaben übertragen bekommen, dafür aber nicht mehr Gehalt bekommen?
  • Haben Sie in letzter Zeit mehr für das Unternehmen gearbeitet?
  • Waren Sie in letzter Zeit besonders erfolgreich?
  • Wie ist die allgemeine wirtschaftliche Lage des Unternehmens?
  • Wie ist das Personalangebot für das Unternehmen - knapp oder ausreichend?
  • Wie entwickelt sich die Branche - steigen oder stagnieren die Umsätze?

© StepStone 2010

Ähnliche Artikel

Die 6 besten Gründe für eine Gehaltserhöhung

CPIMAGE:23589|Teaser_gehaltserhoehung

Sie meinen, dass Sie Anspruch auf eine Gehaltserhöhung haben, aber Sie wissen nicht, wie Sie Ihren Vorgesetzten davon überzeugen sollen? Eines soll Ihnen dabei gesagt sein: mit den richtigen Argumente sind Ihre Chancen auf eine Gehaltserhöhung besser. Die folgenden Gründe sollen Ihnen helfen, Ihre Gehaltserhöhung zu bekommen.

Lesen Sie mehr

Gehaltsvergleich unter Kollegen

CPIMAGE:23156|Teaser_hoeheresGehalt

Wir haben ein paar Tipps, was Sie tun können wenn Ihr Kollege mehr verdient als Sie.

Lesen Sie mehr

Tabuthema Gehalt

CPIMAGE:22455|Teaser_gehalt

Über Geld und vor allem über das eigene Gehalt im Job spricht man nicht. Das wird einem in unseren Breitengraden bereits als Kind eingeimpft. Macht es wirklich Sinn das Thema Geld unter Kollegen zu tabuisieren? Oder würde ein offener Austausch untereinander mehr Transparenz und auch Motivation im Job bringen?

Lesen Sie mehr

Verpflichtende Gehaltsangabe in Stellenanzeigen

CPIMAGE:22353|Verpflichtende Gehaltsangabe in Stellenanzeigen

Seit März 2011 ist es Gesetz: Unternehmen müssen in Stellenanzeigen das kollektivvertragliche Mindestgehalt sowie die Bereitschaft zur Überzahlung angeben. Damit soll das Einkommen transparent gemacht werden und Frauen geholfen werden, sich nicht unter Wert zu verkaufen.

Lesen Sie mehr

Gehaltsverhandlung: Sieben Fallstricke

StepStone.at verrät Ihnen, wie Sie Ihr Gehalt erfolgreich verhandeln. Lesen Sie, welche Fehler Sie bei der Gehaltsverhandlung auf keinen Fall machen dürfen.

Lesen Sie mehr

Social Bookmarks
Diese Seite drucken

Seite drucken